Kognitive Psychotherapie und Coaching als intelligente Alternative zum Leben mit Angst, Panik, Phobie, Depression

Angstambulanz am Zürichsee SM
Rapperswil — Schwyz — St. Gallen — Zürich
Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen, Panikattacken und Phobien

Grüezi in der Angstambulanz am Zürichsee SM zwischen Schwyz, St. Gallen und Zürich. Die Angstambulanz in Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich ergänzt die psychologische Praxis für Psychotherapie in Rapperswil-Jona, die auf Angst, Angststörungen, Panikattacken und Phobien spezialisiert ist und krankhafte Angst, Furcht, Panik und Phobien in wenigen Stunden durch kognitive Verhaltenstherapie zu heilen hilft. Die Angstambulanz bietet kognitives Coaching zur Prävention.

Kognitive Verhaltenstherapie, so haben Psychotherapeuten der Universität Bern bereits vor 25 Jahren nachgewiesen, ist "hochsignifikant wirksamer"   als jede andere Form der Psychotherapie. Zehn Stunden kognitive Verhaltenstherapie führen heute im Durchschnitt zum Therapieerfolg. 25 Jahre Erfahrung des Psychotherapeuten in der Psychotherapie von Angst- und Panikstörungen und kognitive Verhaltenstherapie heilen in der Psychotherapie-Praxis Angststörungen, Agoraphobie, Panikstörung, generalisierte Angststörung, Phobien, Sozialangst (soziale Phobie) und Depressionen.

Angst zu überwinden ist der Beginn von Weisheit.  Bertrand Russell 1 

Angst zu überwinden, ertüchtigen wir in zehn Stunden.  Angstambulanz Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich 2 

Angstambulanz am Zürichsee SM
Rapperswil — Schwyz — St. Gallen — Zürich
Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen, Panikattacken und Phobien

Übersicht — Was unsere kognitive Psychotherapie bei Angst, Panik, Phobie und Depression beinhaltet:

Alle Angststörungen — Agoraphobie, Panikstörung, generalisierte Angststörung u.a.

Alle Phobien — spezifische Phobien, soziale Phobie und Komorbidität Depressionen.

Kognitive Verhaltenstherapie — wirksamste Psychotherapie bei Angst und Depression.

Psychologischer Psychotherapeut — über 25 Jahre Erfahrung in der Angsttherapie.

Ohne Medikamente — zum Therapieerfolg führen Verstand und rationales Denken.

Komplett privat — absolut vertraulich und ohne karriereschädliche Datenspuren.

Flexible Psychotherapie oder Coaching bei 10 Stunden im Tagesblock nur 2 Termine.

In 10 Stunden Psychotherapie zur Freiheit von krankhafter Angst, Furcht und Panik. 2 

1  Russell, Bertrand: Unpopular Essays. London: George Allen and Unwin, 1921. Im Original S. 139: "To conquer fear is the beginning of wisdom".
2  Der Therapieerfolg benötigte laut Psychotherapeuten-Statistik 1995 noch 14.5 und ab 2009 im Durchschnitt nur 10 Stunden Psychotherapie. Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie erfolgen in Rapperswil-Jona SG, kognitives Coaching der Angstambulanz in Pfäffikon SZ, St. Gallen SG und Zürich ZH.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie das Gefängnis der Angst allein verlassen zu können."

Angstambulanz am Zürichsee SM  Rapperswil – Schwyz – St. Gallen – Zürich
Kognitive Verhaltenstherapie heilt Angststörungen und Phobien ohne Medikamente

Hier erhalten Sie Hilfe. Wir lehren, krankhafte Angst, Panik, Phobie oder Depression in durchschnittlich zehn Stunden durch kognitive Verhaltenstherapie zu überwinden. Unser Ziel: Maximale Effizienz statt jahrelanger Psychotherapie. Das Schweizerische Ge­sund­heits­ob­ser­va­to­rium, das für Bund und Kantone unabhängige Analysen zum Gesundheitssystem der Schweiz erarbeitet, berichtete,

"dass pro Jahr mehr als ein Drittel der [...] Bevölkerung an einer psychischen Störung erkranken" und
"dass fast jede zweite Person irgendwann in ihrem Leben an einer psychischen Störung erkrankt". 1

Psychische Störungen sind mit 33 bis 50 % in der Schweiz folglich ebenso häufig wie der Anteil von knapp 40 % der Schweizer, die im Jahr 2019 über Wohneigentum verfügten. Wer Ängste und Panikattacken erleidet, ist nicht allein, sondern in bester Gesellschaft. In dieser besten Gesellschaft haben Phobiker und Paniker sogar signifikant bessere Aussichten auf dauerhaftes Lebensglück. Keine Hypothek kann so schnell getilgt werden wie eine Angststörung, Panikstörung, generalisierte Angststörung oder Phobie:

"Angst- und Panikstörungen gehören zu den am besten behandelbaren psychischen Erkrankungen. Völlig ohne Medikamente sind sie heute regelhaft in weniger als zwölf Stunden durch kognitive Verhaltenstherapie erfolgreich zu beheben". 2

So klar definierte der Psychotherapeut der Angstambulanz am Zürichsee SM  Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich die Effizienz durch kognitive Psychotherapie bei Angst- und Panikstörungen bereits vor 20 Jahren! Wer länger leidet, hat die falsche Psychotherapie.

1  Schweizerisches Gesundheitsobservatorium: Psychische Gesundheit in der Schweiz. Monitoring 2016. Obsan Bericht 72. Neuchâtel: Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan), 2016, S. 11 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).
2  Schwarzmaier, Dagmar: Wenn der bloße Gedanke Panik auslöst. Märkische Allgemeine Zeitung (Potsdam), 02.08.2001, S. 33. (Interview mit ", Diplom-Psychologe und Psychotherapeut, ... Leiter der Angstambulanz des Instituts für Psychotherapie in Stuttgart".)

angstambulanz.ch — Therapieziel?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie ohne Medikamente frei von krankhafter Angst zu sein."

Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie
Angststörungen fast doppelt so häufig wie Depressionen – aber heilbar

"Die Fälle von Arbeitsunfähigkeit aus psychischen Gründen haben dramatisch zugenommen" in Zürich in 2020. "Absenzen dauern viel länger als bei anderen Krankheiten. Meistens führen sie zur Kündigung.1  Mit einer Lebenszeitprävalenz von über 50 Prozent sind psychische Störungen heute "normal", obwohl sie viel Leid und enorme Kosten verursachen, die wirksame Psychotherapie verhindern kann: den Verlust "an gesunden Lebensjahren, die durch Krankheit und Behinderung sowie frühzeitige Sterblichkeit verloren2  gehen.

"Am häufigsten sind Angststörungen" 2 unter den psychischen Störungen, stellte das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) fest. "Psychische Störungen sind ausserdem die häufigste Ursache für Invalidität.3  Angststörungen sind jedoch heilbar.

Angststörungen, zu denen Panikstörung, Agoraphobie (Platzangst), generalisierte Angststörung, soziale Phobie (Sozialangst) und spezifische Phobien (z.B. Klaustrophobie, Flugangst) zählen, haben eine fast doppelt so hohe Prävalenzrate (Krankheitshäufigkeit) wie affektive Störungen, Depressionen oder depressive Störungen. 2  Auch hinter der Diagnose Burnout stehen oft Angst und Depression.

Nicht weil ihre Psychotherapie schwierig ist, sind Angststörungen am häufigsten, sondern weil sie häufig falsch behandelt werden! Die Psychotherapie-Wirkungsforschung zeigt: Durch kognitive Verhaltenstherapie heilen Psychotherapeuten generalisierte Angststörung, Panikstörung und Phobien dauerhaft — ohne Medikamente in durchschnittlich nur zehn Stunden mit weit über 90 Prozent Erfolg.

1  Steck, Albert: Burnout: Arbeitsausfälle steigen auf Rekordhoch. Neue Zürcher Zeitung am Sonntag (Zürich), 12.01.2020.
2  Schweizerisches Gesundheitsobservatorium: Psychische Gesundheit in der Schweiz. Monitoring 2016. Obsan Bericht 72. Neuchâtel: Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan), 2016, S. 11 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).
3  Ebenda S. 12.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie ohne Einschränkungen durch krankhafte Angst leben."

Angstneurosen und Angststörungen
Krankhafte Angst, Furcht und Panik sowie soziale Phobie

Angst ist eine natürliche Schutzreaktion. Schränkt Angst das Leben ohne vernünftigen Grund ein, kann diese krankhafte Angst oder Phobie durch eine wirksame ambulante Angsttherapie (kognitive Therapie, Schematherapie) in rund zehn Stunden geheilt werden.

Die signifikant wirksamste Form der Psychotherapie, die kognitive Verhaltenstherapie, kann alle Arten krankhafter Angst, Panik und Phobien heilen. Alle Angststörungen, auch langjährig generalisierte Angststörungen und hier nicht gelistete, sind grundsätzlich behandelbar, ebenso wie die mit Angst, Panik oder einer Phobie komorbid verknüpfte Depression oder depressive Störung.

Zu den Angsterkrankungen gehören Agoraphobie (Platzangst, Angst vor Verlassen des Hauses, Angst vor weiten Plätzen, Angst vor Menschenmassen, Angst im Restaurant, Angst im Einkaufs­zentrum, Angst im Hörsaal, Ängste vor Flugreisen, Bahnfahrten, Fahren auf der Autobahn), Agoraphobie mit Panikstörung, Angst und depressive Störung (Angststörung mit Depression), unerklärliche Angststörungen und Angstzustände (Angstattacken), Depression und Angststörung (depressive Störung mit Angst), Generalisierte Angststörung, Angst vor Kontrollverlust, Hypochondrische Störung (Hypochondrie, Krankheitsangst), Panikstörung (Panikanfälle, Panikattacken, Panikzustände), Phobische Störungen und Phobien, Probleme bei der Lebens­bewältigung (Ausgebranntsein, Burnout, Erschöpfung), Reaktionen auf schwere Belastungen (akute Belastungsreaktion, Anpassungsstörungen, Kulturschock, Postraumatische Belastungsstörung, Trauerreaktion), Soziale Phobie (Sozialangst, Sozialphobie, soziale Angststörung, Angst dem Erröten, Furcht vor prüfender Betrachtung durch andere Menschen, Prüfungsangst, Redeangst, Vortragsangst, Hochbegabung und Schüchternheit als phobisches Handikap), Spezifische Phobien (isolierte Ängste) wie Spinnenphobie, Spinnenangst, Höhenangst, Flugangst, Klaustrophobie (Angst vor Enge, Angst vor dem Fahrstuhl), Tunnelangst u.a. Ebenso gehört die ängstliche und vermeidende Persönlichkeit bzw. ängstliche Persönlichkeitsstörung zu den Angsterkrankungen. Wen diese keineswegs abschliessende Aufzählung verwirrt, sei gesagt: Wie immer die Angst bezeichnet wird, die das Leben einschränkt — sie ist gut und rasch zu therapieren.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie die Agoraphobie mit Panikstörung überwunden zu haben."

Selbstmord aus Angst vor der Angst?
"Psychische Krankheiten kosten Milliarden" — und das Leben

Hinter der Fassade des Erfolgs lauert zuweilen der Tod. "In der hiesigen Leistungsgesellschaft leiden viele unter Druck und Stress am Arbeitsplatz", schrieb die Neue Zürcher Zeitung am 10.10.2018 und beklagte die "Unterversorgung im Bereich der Psychotherapie". Dies gilt auch für Druck und Stress in Schule, Hochschule und Universität. Die Tageszeitung aus Zürich berichtete:

"Ein Drittel der Betroffenen nehme heute keine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch, obwohl sie angezeigt wäre. Das sei einer der Gründe für die hierzulande rund tausend Suizide pro Jahr.1 

Das ist tragisch, denn kognitive Verhaltenstherapie beseitigt nicht nur Angststörungen und Depressionen, sondern macht neben ihrem raschen Therapieerfolg oft auch Spass, wie Patienten berichten. Man weiss in Zürich: "Psychische Krankheiten kosten Milliarden. Doch dieses Geld ist gut investiert. Es ist unhaltbar, wenn ein Jugendlicher in einer schweren Krise keinen Therapieplatz bekommt, weil in der Region gerade kein delegiert arbeitender Psychologe verfügbar ist – und die Eltern eine Behandlung dann aus dem eigenen Sack berappen müssen, sofern sie es sich überhaupt leisten können. Vor allem aber kann eine rechtzeitige psychotherapeutische Intervention viel Geld sparen. So im Gesundheitswesen selber, wenn dadurch ein Aufenthalt in einer Klinik oder ein Suizidversuch verhindert wird. Aber auch in der Volkswirtschaft: Die OECD schätzt die indirekten Kosten von psychischen Erkrankungen für den Schweizer Arbeitsmarkt auf rund 10 Milliarden Franken jährlich – durch Jobabsenzen oder Produktivitätseinbussen.2

1  Hehli, Simon: Nur wenige Schweizer kommen ohne seelische Krise durchs Leben. Neue Zürcher Zeitung (Zürich), 10.10.2018 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).
2  Hehli, Simon: Viele Schweizer stecken in seelischen Nöten – es braucht deshalb endlich mehr Therapieplätze. Neue Zürcher Zeitung (Zürich), 26.06.2019 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie die Angst los zu sein und auch noch Spass gehabt haben."

Psychotherapie in der Psychiatrie-Klinik oder in der ambulanten Praxis?
Angst ist durch kognitive Verhaltenstherapie wirksamer ambulant heilbar

Jede Investition in wirksame Psychotherapie erspart Betroffenen Leid und der Gesellschaft ein Vielfaches direkter Gesundheitskosten und indirekter Kosten. Genau deshalb wird wirksame Psychotherapie von denen bekämpft, die von den unnötigen Kosten leben.

"Denn nach einer Psychotherapie sinkt die Notwendigkeit weiterer medizinischer Dienstleistungen spürbar. Hinzu kommen Einsparungen, weil Arbeitsunfähigkeit - zum Beispiel durch die Linderung chronischer Schmerzen - oder Frührente verhindert werden.1

Das schrieb die Tageszeitung DIE WELT vor 22 Jahren! Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass kognitive Verhaltenstherapie "hochsignifikant wirksamer2  als jede andere Form der Psychotherapie ist und Menschen hilft, ins Leben und in den Beruf zu­rück­zu­kehren, die früher mit generalisierter Angststörung, Agoraphobie, Panikstörung, Phobie und Depression die Psychiatrie-Kliniken bevölkerten. Aber der freie Zugang zu ambulanter psychologischer Psychotherapie in der obligatorischen Grund­versicherung der Schweiz, schrieb der Tages-Anzeiger in Zürich, "stösst bei den bürgerlichen Parteien sowie Ärzten und Kassen auf grossen Widerstand",3  obwohl zehn Stunden kognitive Psychotherapie bei Angst, Panik und Phobie die intelligenteste Alternative zur Psychiatrie-Klinik sind. Darum gibt es unsere bei Angststörungen, Panikstörung und Phobien bewährte Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie nur für Privatzahler.

1  Schrameier, Angela: Eine Psychotherapie zur rechten Zeit senkt die Gesundheitskosten. Jeder vierte Patient einer Hauspraxis ist im Grunde psychisch krank. DIE WELT (Berlin), 19.12.1997 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).
2  Grawe, Klaus; Donati, Ruth; Bernauer, Friederike: Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession. Göttingen: Hogrefe-Verlag, 1994, S. 670  (Klaus Grawe hatte an der Universität Bern den Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie von 1979 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 inne).
3  Brotschi, Markus: Psychologen müssen um ihre Besserstellung bangen. Der Systemwechsel stösst bei den bürgerlichen Parteien sowie Ärzten und Kassen auf grossen Widerstand. Tages-Anzeiger (Zürich), 08.11.2019, S. 5 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie zehn Jahre mit Angst und Panikattacken abstreifen zu können."

Investitionschance: Psychotherapie der Angst und Depression
400 Prozent Gewinn durch kognitive Verhaltenstherapie

Menschen, die an einer Angststörung, Phobie oder Depression erkranken, versuchen oft, sich selbst zu behandeln oder Medikamente zu nehmen. Beides verschlimmert regelmässig die Krankheit: Tabletten, Pillen, Tropfen ändern weder die Ursachen noch das krank­machende Denken. Und für die Ursachen und Denkfehler der eigenen Probleme besteht eine natürliche Blindheit — hier hilft der kognitive Psychotherapeut. Das Schweizerische Gesundheitsobservatorium schildert den internationalen Forschungsstand,

"dass für jeden Dollar, der in die Behandlung von Ängsten und Depressionen investiert wird, vier Dollar Gewinn in Form von besserer Gesundheit und höherer Arbeitsproduktivität resultieren.1 

Diese private Investionschance zum Erhalt der mentalen Gesundheit wird in der Regel nicht erkannt. Für einen Franken kognitive Verhaltenstherapie vier Franken Gewinn in Form von Lebensqualität, Beziehungsglück, Studienerfolg, Karriere. Hat eine Bank diese Rendite? Kognitive Verhaltenstherapeuten befreien Menschen mit Angststörungen, Panikattacken, Phobien und damit verbundener Depression regelmässig in rund zehn Stunden Psychotherapie aus dem Gefängnis ihrer krankhaften Angst — allein durch kognitive Verhaltenstherapie. Die Kosten-Nutzen-Analyse wirksamer Angstbehandlung durch kognitive Verhaltenstherapie bedarf nur einfacher Subtraktion: Kosten des Verlustes "an gesunden Lebensjahren [...] durch Krankheit und Behinderung sowie frühzeitige Sterblichkeit2 abzüglich der Kosten von 2'000 Franken, die bei der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich für zehn Stunden Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie und Schematherapie) oder Coaching zur Prävention anfallen.

1  Schweizerisches Gesundheitsobservatorium: Psychische Gesundheit in der Schweiz. Monitoring 2016. Obsan Bericht 72. Neuchâtel: Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan), 2016, S. 14 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).
2  Ebenda S. 11.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie keine soziale Phobie, sondern mehr Gehalt zu haben."

Kein Psychotherapie-Gewinn ohne Psychotherapie-Beginn
Versagen Gesundheitssystem und Krankenversicherung, bleibt die Eigenverantwortung

Die Hürden zu wirksamer Psychotherapie sind hoch: Im Gesundheitssystem schrecken die Formalitäten ab. Die öffentliche Meinung schreckt ab. Vorurteile und der Mangel an Wissen schrecken ab. Die eigene Übernahme der Kosten schreckt ab. Was bleibt und weiter wächst, sind die Angst, Panik und Phobie. Verloren gehen Lebensqualität, Leistungsvermögen — Studien- oder Arbeitsplatz. Mittelständische Unternehmen (KMU), die wirtschaftlich vernünftig denken und die erheblichen Kosten krankheitsbedingter Ausfälle ihrer Mitarbeiter durch eine Angststörung oder andere psychische Störung den vergleichsweise bescheidenen Kosten für kognitive Verhaltenstherapie gegenüberstellen, erstatten die Psychotherapiekosten, berichteten die Salzburger Nachrichten und zitierten einen Unternehmer aus Berlin, der «vom Erfolg der einfach zugänglichen Psychotherapie, die man am Arbeitsplatz anbietet, überzeugt» ist:

«'Jeder Mensch hat ja Probleme, aber in der Volksmeinung gilt man als nicht normal, wenn man zum Therapeuten geht. Dabei haben die Leute, die das tun, verstanden, dass man Probleme lösen kann, um dann wieder voll funktional zu sein. Ich gehe ja auch nicht mit einem gebrochenen Bein durch die Gegend und hoffe darauf, dass es von allein heilt.' Der übliche Weg zum Therapeuten - über Arzt und Krankenkasse - sei für viele zu kompliziert und schrecke ab. 'Da muss ich schon sieben Menschen erzählt haben, dass ich mein Leben nicht auf die Reihe bekomme, bis mir wer eine Therapie verschreibt'», erläuterte der Unternehmer aus Berlin. «Im Unternehmen gehe das direkt und sei noch dazu gratis.» 1

Wir kooperieren gern mit KMU – über Angststörungen und Depressionen hinaus. Es braucht jedoch viel Vertrauen, insbesondere der Hilfesuchenden, dass ihre Probleme absolut vertraulich bleiben. Je früher die Psychotherapie beginnt, desto geringer die Verluste.

1  Reitsamer, Regina; Schörghofer, Birgitta: Therapie auf Firmenkosten: Warum Unternehmen ihren Mitarbeitern die Psychotherapie bezahlen. Salzburger Nachrichten (Salzburg), 19.10.2019, S. 17 (Hervorhebung der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich).

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie den schönsten Verlust dieser Investition zu haben: die verlorene Angst."

Was ist kognitive Verhaltenstherapie?
Kunst des rationalen Denkens – kognitive Veränderung durch rationale Diskussion

Oft suchen Menschen mit krankhafter Angst oder Depression erst Hilfe, wenn die Ausbildung, das Studium, die Ehe, die Familie oder die Karriere gefährdet sind. Sie fürchten eine Psychotherapie, die sie nicht kennen. Was also ist kognitive Verhaltenstherapie?

Wichtigste Arbeitsmittel der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich, die das kognitive Coaching und die kognitive Verhaltenstherapie nutzen, sind rationales Denken und klarer Verstand. Keine Medikamente. In der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich wird nicht in Angst und Panik gezittert, sondern mit Psychotherapeuten durch rationale Diskussion die Kontrolle des Denkens und Freiheit von Angst gelernt. Ein Fachbuch zu Furcht und Angst beschreibt dies so:

"Kognitive Veränderungen durch rationale Diskussion zur Veränderung angstbedingter maladaptiver Überzeugungen erfolgen über einen mehrstufigen Prozess mit dem Ziel, die eigenen Gedanken zu überwachen, fehlerhafte oder irrationale Kognitionen zu identifizieren, diese verbal oder erfahrungsmäßig zu hinterfragen, sie durch hilfreichere und rationale Überzeugungen zu ersetzen und die eigene Überzeugung von den neuen Denkweisen zur Aktualisierung des eigenen kognitiven Schemas zu vertiefen.1

Kompliziert? Wir reden verständlicher: Kognitive Verhaltenstherapeuten lehren gesundes Denken, das von Gefühlen und Kör­per­symp­to­men krankhafter Angst befreit. Nur denken und umlernen muss jeder selbst. Dies ist umso leichter, je früher damit begonnen wird.

1  Reuman, Lillian; Buchholz, Jennifer L.; Blakey, Shannon M.; Abramowitz, Jonathan S.: Cognitive Change via Rational Discussion. In: Abramowitz, J. S.; Blakey, S. M. (Hrsg.) Clinical Handbook of Fear and Anxiety: Maintenance Processes and Treatment Mechanisms. Washington, D.C.: American Psychological Association, 2020, 287-303. Im Original S. 288: "Cognitive change via rational discussion to modify anxiety-related maladaptive beliefs occurs via a multistep process that involves monitoring one’s own thoughts, identifying faulty or irrational cognitions, verbally or experientially challenging such cognitions, replacing them with more helpful and rational beliefs, and deepening one’s conviction in one’s new ways of thinking to update one’s cognitive schema."

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie das Studium an der Universität ohne Prüfungsangst absolvieren."

Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie
Kognitiver Verhaltenstherapeut als Psychotherapeut für Ängste und Phobien

Die Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen und Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich leitet Psychotherapeut mit über 25 Jahren Erfahrung in der kognitiven Angsttherapie:

1978-1983 

Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abschluss als Diplom-Psychologe.1

1983-1993 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Psychologe, Psychotherapeut u.a. an den Universitäten in Berlin (Charité), Bochum, Tübingen in den Bereichen Neurobiologie und Hirnforschung, Biomathematik und Informatik, Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie; Psychotherapieausbildung.

1992-1993 

Vollzeitausbildung in Verhaltenstherapie an staatlich anerkanntem Ausbildungsinstitut für Psychotherapeuten mit Abschluss als Verhaltenstherapeut (Psychologischer Psychotherapeut).

1993-2004 

Kassenarztpraxis und Aufbau der Angstambulanz als Psychologischer Psychotherapeut, Stuttgart, Deutschland. 2

2004-2012 

Privatpraxis und Angstambulanz als Psychologischer Psychotherapeut, Kanton Zug, Schweiz, 2 und Cambridge, UK.

2012-2020

Privatpraxis und Angstambulanz als Psychologischer Psychotherapeut, Kanton St. Gallen, Schweiz 2

Auf der nächsten Seite    sind ausgewählte Texte und Interviews von, mit und über Psychotherapeut zu lesen.

1  Nach dem fünfjährigem Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin ist zum Studienabschluss der damals übliche "akademische Grad Diplom-Psychologe [...] verliehen" worden. "Nachdem in einem ordnungsgemässen Diplomverfahren die erforderlichen wissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nachgewiesen sind, wird das Prädikat 'ausgezeichnet' erteilt", heisst es in der Urkunde der Humboldt-Universität zu Berlin vom 14.07.1983.
2  Kassenzulassung zur eigenverantwortlichen Berufsausübung als selbständiger Psychotherapeut in Stuttgart und deutsche "Approbation als Psychologischer Psychotherapeut" durch das Regierungspräsidium Stuttgart des Landes Baden-Württemberg. Für die Psychotherapie erteilte das Ge­sund­heits­de­parte­ment im Kanton Zug am 16.09.2004 und im Kanton St. Gallen am 10.10.2012 die "Bewilligung zur selbständigen Berufsausübung als Psychotherapeut".

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie die Angst überwunden und viel Spass dabei gehabt haben."

Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil – Schwyz – St. Gallen – Zürich
Texte über Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie der Angststörungen

Die nachstehenden zehn Texte illustrieren, wie Psychotherapeuten der Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie Rapperswil und der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich arbeiten. Sie zeigen, wir schwätzen nicht, sondern erklären verständlich. Wir suchen nicht nach Schuldigen der Probleme, sondern lehren, die Probleme zu überwinden. Wir reden Klartext, der zur Klarsicht verhilft. Wir geben klare Instruktionen und Orientierung, damit jeder sein Therapieziel erreicht.

Texte und Interviews — von, mit und über Psychotherapeut und Verhaltenstherapeut :

 

Empirische Psychologische Therapie – Psychotherapie im Wandel, Klaus Grawe

 

"In wenigen Stunden aus der Welt" – Kognitive Verhaltenstherapie und ihre Therapieerfolge

 

Protokoll einer Fehldiagnose – ein Arzt erlebt Psychotherapeuten und Psychotherapie

 

Wenn der bloße Gedanke Panik auslöst – Interview über Angst und Angststörungen

 

Terror im Kopf — "Nach zehn Jahren Angststörung in nur zehn Stunden zum Therapieerfolg"

 

Krank in Gedanken – Kognitive Psychotherapie bei Hyochondrie

 

Psychologie des Seitensprungs – "Vertrauen ist das Fundament der Partnerschaft"

 

Mehr Schein als Sein – die Psychiatrie und ihr Oberarzt Postel als Psychiater

 

Psychotherapeuten streiten, welche Methode von der Kasse bezahlt werden soll

 

Die Ratgeber-Autoren verkaufen Illusionen — Interview über intelligentes Coaching

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie von Angstzuständen und Panikattacken frei zu sein."

Kontakt — Coaching, kognitive Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Sprechzeiten
Wie Sie einen Sprechstunden-Termin erhalten

Die Angstambulanz und Psychotherapie-Praxis werden geleitet von , Psychologischer Psychotherapeut und kognitiver Verhaltenstherapeut mit dem psychotherapeutischen Schwerpunkt Angststörungen, Panikstörung und Phobien seit über 25 Jahren. Die Kantonale Praxisbewilligung für Psychotherapie besteht seit dem 16.09.2004 für Zug, seit dem 10.10.2012 für St. Gallen.
Die Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich und die Praxis für Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie Rapperswil-Jona bieten keine offenen Sprechstunden an. Die konzentrierte kognitive Psychotherapie einer Angststörung, Phobie, Panikstörung und Depression sowie das kognitive Coaching im Halbtages- oder Ganztagesblock lassen das nicht zu. Sprechzeiten, Coaching und Psychotherapie sind an allen Tagen möglich, aber ausnahmslos nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung direkt mit dem Psychotherapeuten. Kontakt zum Sekretariat der Angstambulanz:  angstambulanz .

Seit SARS-CoV-2 und der COVID-19-Pandemie sind Coronavirus-freie Online-Sprechstunden verfügbar! Termine zum Erstgespräch für kognitives Coaching und Psychotherapie vergibt der Psychotherapeut für absolute Diskretion persönlich in der Telefonsprechstunde jeweils am Montag und am Mittwoch von 19 bis 20 Uhr am Telefon .

Angstambulanz am Zürichsee SM
Praxis für Psychotherapie
Schönbodenstrasse 5
CH-8640 Rapperswil-Jona SG Schweiz

Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie erfolgen im Kanton St. Gallen in Rapperswil-Jona SG, kognitives Coaching im Kanton Schwyz in Pfäffikon SZ, im Kanton St. Gallen in Rapperswil-Jona SG und St. Gallen SG sowie im Kanton Zürich in Zürich ZH.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie die Angst, Panik oder Phobie selbst ablegen können."

MINT-Studenten: Studie kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen und Phobien
Angebot der Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich

Angststörungen und Phobien entstehen oft in Kindheit und Jugend. Beanspruchungen in Schule, Hochschule und Universität ver­ur­sa­chen Stress und als Stressfolgesymptome Angststörungen und Depressionen. Aber jungen Menschen ist mit nur geringem Auf­wand psychotherapeutisch nachhaltig zu helfen, weil ihre phobischen und depressiven Störungen noch nicht verfestigt sind. Wir helfen:

Studenten, die ein MINT-Studienfach1 an einer Hochschule oder Universität studieren und an der Studie teilnehmen wollen, können, sofern sie die Kriterien für das Studiendesign2 erfüllen, zehn Stunden Psychotherapie für total 800 Fr. erhalten.3

Psychotherapie von Angststörungen und Phobien im Tagesblock minimiert Aufwand und Therapiedauer bei gleichem Therapieerfolg. Zum langjährigen Therapieschwerpunkt "Hochbegabung und Angst"  führt die Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich mit MINT-Studentinnen und -Studenten, die an Angststörungen (inkl. generalisierte Angststörung, Panikstörung, isolierte Phobie, soziale Phobie) leiden, eine Studie zur "Effizienz kognitiver Verhaltenstherapie der Angststörungen im Tagesblock" durch. Der Honorar-Rabatt der Angstambulanz von 60 Prozent reduziert die Gesamtkosten für Studienteilnehmer auf 800 Fr.3

1  Mathematik, Informatik (ohne Wirtschaftswissenschaften), Naturwissenschaften (z.B. Biologie, Chemie, Physik, Geowissenschaften, Astronomie), Technik (inkl. Ingenieurwissenschaften). Interesse, an der Effizenz-Studie der Angstambulanz teilzunehmen, ist zu Beginn der Kontaktaufnahme zu bekunden.
2  Teilnahmevoraussetzungen für die Effizenz-Studie der Angstambulanz u.a.: Alter zwischen 21 und 28 Jahren, 2. Studienjahr Bachelor bis zum Abschluss Master-Studium, in einem MINT-Studienfach an einer Hochschule oder Universität der Schweiz eingeschrieben, Muttersprache deutsch.
3  Studenten erhalten zur Heilung ihrer Angststörung, Panikstörung oder Phobie eine kognitive Verhaltenstherapie bei einem erfahrenen Psychotherapeuten für Angststörungen in Rapperswil SG, die an zwei Terminen zu zwei und acht Stunden (Tagesblock) stattfindet. Die Reduktion des Standard-Honorars von 2'000 Fr. durch die Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich um 60 Prozent wird den Studenten nicht geschenkt, sondern von ihnen durch die genaue und ausführliche Dokumentation von Krankheitsgenese, Psychotherapie und Selbstheilung für die Effizenz-Studie erarbeitet.

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Nach zehn Stunden Psychotherapie das Studium ohne Angst und Panikattacken abschliessen."

Angst, soziale Phobie und Depression durch Hochbegabung
Wie Hochbegabte ihre Angst und Depression überwinden

Hochbegabung ist ein grosses Glück, aber auch eine grosse Last. Denn Hochbegabte sind anders als andere. Das erfahren sie oft, das wird ihnen vorgeworfen. Ihnen ist die kostbare Fähigkeit geschenkt worden, weiter und komplexer denken zu können als andere. Mit diesem Potential können sie in einer Welt ideologischer Denkverbote und erzwungener Gleichheit leicht verzweifeln — und scheitern.

Es sind die besonderen Eigenschaften der Hochbegabung, die begabten jungen Menschen erstaunliche Bildungserfahrungen ermöglichen, aber durch ihr Anderssein gleichzeitig die "Auslöser für ihre sozialen und emotionalen Kämpfe sind". 1

Unverständnis und Ablehnung im sozialen Umfeld, das die Hochbegabung durch ihr Anderssein hervoruft, kann das hochbegabte Kind auf seiner Suche nach Akzeptanz und Liebe noch nicht bewältigen. Seine Neugier und klugen Fragen, die als lästig und bedrohlich empfunden und darum abgewertet werden, wird es am Ende als dumm empfinden. Durch Ausschluss aus der Gemeinschaft der Mehrheit empfinden sich Hochbegabte in ihrer Einsamkeit leicht als Versager — voller Angst und im Selbstzweifel heimgesucht von Depressionen und Suizidgedanken. Hohe Intelligenz bewahrt Hochbegabte nicht vor der Verzweiflung des Alleinseins. Hier helfen wir.

Mit Schwerpunkt Psychotherapie bei "Hochbegabung und Angst" befähigt die Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich Hochbegabte, mit dem Anderssein positiv umzugehen und Angststörungen (inkl. generalisierte Angststörung, Panikstörung, isolierte Phobie, soziale Phobie) und Depressionen rasch zu überwinden. Mehr Information über diesen    Link. 

1  Mueller, Christian E.; Winsor, Denise L.: Depression, Suicide, and Giftedness: Disentangling Risk Factors, Protective Factors, and Implications for Optimal Growth. In: Pfeiffer, Steven I. (Ed.), Handbook of Giftedness in Children. Psychoeducational Theory, Research, and Best Practices. Second Edition. Cham, ZG, Switzerland: Springer International Publishing, 2018, 255-284. Im Original S. 261: "catalysts for their social and emotional battles".

angstambulanz.ch — Therapieerfolg?  "Durch zehn Stunden kognitive Verhaltenstherapie ohne Angst damit klarkommen, anders zu sein als andere."

© 2018–2020 Angstambulanz am Zürichsee SM Rapperswil - Schwyz - St. Gallen - Zürich (Schweiz)
Angstambulanz am Zürichsee SM ist eine Servicemarke (Service Mark) der
Praxis für Psychotherapie & kognitive Verhaltenstherapie Rapperswil - Zürich
CH  8640 Rapperswil-Jona  SG, Schweiz
Kontakt & Anmeldung Sprechstunde